Radiologie

Düsseldorf am Hauptbahnhof

Untersuchungs-Vorbereitung des Patienten

Hier finden Sie eine kurze Information der wesentlichen Verhaltensmaßregeln zur Vorbereitung auf die bei ihnen geplante Untersuchung. 

Angiographie (DSA, Digitale Subtraktions-Angiographie) 
(Kontrastmitteldarstellung der Arterien über einen Katheter)
Eine detaillierte Aufklärung finden Sie in Einführung – Formular Download – DAS (Digitale Subtraktions-Angiographie).
Wegen der intravenösen Applikation von Röntgenkontrastmittel sollten Sie 4 Stunden vor der Untersuchung nüchtern bleiben, um Nebenwirkungen (z. B. Übelkeit) zu vermeiden.

Arthrographie 
(Kontrastmitteldarstellung von Gelenken)
Eine detaillierte Aufklärung finden Sie in Einführung – Formular Download – CT-gesteuerte Schmerztherapie.
Wegen der Applikation von Röntgenkontrastmittel ins Gelenk sollten Sie 4 Stunden vor der Untersuchung nüchtern bleiben, um Nebenwirkungen (z. B. Übelkeit) zu vermeiden.

Computertomographie 
(Spiral-CT)
(Besonders schnelle Erzeugung von Schnittbildern des gesamten Körpers mittels spezieller Röntgentechnik und digitaler Bildverarbeitung)
Eine detaillierte Aufklärung finden Sie in Einführung – Formular Download – Computertomographie.
Bei Untersuchungen von Hirn, Brustorganen, Bauchorganen und Weichteilen wird evtl. Röntgenkontrastmittel intravenös gegeben. In diesen Fällen sollte Sie wegen der intravenösen Applikation von Röntgenkontrastmittel 4 Stunden vor der Untersuchung nüchtern bleiben, um Nebenwirkungen (z. B. Übelkeit) zu vermeiden.
Zu Untersuchungen im Bauchraum muss evtl. auch der Magen-Darmtrakt mit oralem Kontrastmittel (Kontrastmittel wird vor der Untersuchung getrunken) markiert werden. Die Verteilung im Darm erfordert ein Zeitintervall vor der eigentlichen Untersuchung. Sie werden bei der Terminvergabe entsprechend informiert. 

Dickdarm-Untersuchung (Kolon-Doppelkontrast, Kolon – KE) 
(Doppelkontrastdarstellung des Dickdarms)
Eine detaillierte Aufklärung finden Sie in Einführung – Formular Download – Röntgenuntersuchung des End- und Dickdarms.
Der Darm muss völlig entleert sein, daher geben wir Ihnen ein Abführmittel und eine Anleitung, wie Sie dieses zur Vorbereitung vor der Untersuchung anwenden müssen. Morgens nüchtern zur Untersuchung erscheinen.
 

Dünndarm-Untersuchung nach Sellink 
(Doppelkontrastdarstellung des Dünndarms)
Eine detaillierte Aufklärung finden Sie in Einführung – Formular Download – Röntgenuntersuchung des Dünndarms.
Der Darm muss völlig entleert sein, daher geben wir Ihnen ein Abführmittel und eine Anleitung, wie Sie dieses zur Vorbereitung vor der Untersuchung anwenden müssen. Eine detaillierte Aufklärung finden Sie in Einführung – Formular Download – KE.
Morgens nüchtern zur Untersuchung erscheinen.
 
Mammographie 
(Röntgendarstellung der Brustdrüse)
Eine detaillierte Aufklärung finden Sie in Einführung – Formular Download – Mammographie.
Keine spezielle Vorbereitung notwendig.
Die Untersuchung sollte möglichst im ersten Drittel des Menstruations-Zyklus erfolgen.

Magen-Darm-Passage (MDP) 
(Doppelkontrastdarstellung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm)
Morgens absolut nüchtern zur Untersuchung erscheinen. Das bedeutet nichts essen oder trinken - selbst Zähneputzen und Rauchen unterlassen, da sonst die Bildung von Magensaft einsetzt und eine genaue Darstellung unmöglich ist. 
Nuklearmedizin (Szintigraphie) (Durch die Injektion von Nukliden erzeugte Darstellung des Stoffwechsels von Schilddrüse, Skelett und anderen Organen)
In der Regel keine spezielle Vorbereitung notwendig. Anderenfalls werden Sie bei der Anmeldung informiert.

Magnetresonanztomographie (MRT, Kernspintomographie)
(Erzeugung von Schnittbildern sämtlicher Organe in einem starken Magnetfeld ohne Strahlenbelastung)
Eine detaillierte Aufklärung finden Sie in Einführung – Formular Download – Kernspintomographie.
Keine Vorbereitung zwingend erforderlich. Nur bei Untersuchung der Gallenwege sollten Sie 4 Stunden vorher nüchtern bleiben.

Phlebographie 
(intravenöse Kontrastmitteldarstellung der Venen (insbesondere Bein- und Beckenvenen sowie Armvenen)
Eine detaillierte Aufklärung finden Sie in Einführung – Formular Download – Phlebographie.
Wegen der intravenösen Applikation von Röntgenkontrastmittel sollten Sie 4 Stunden vor der Untersuchung nüchtern bleiben, um Nebenwirkungen (z. B. Übelkeit) zu vermeiden.

Röntgenaufnahmen der Knochen, Gelenke, Brustorgane, Lunge, Schichtaufnahmen
Keine spezielle Vorbereitung notwendig. 

Ultraschall (Sonographie, Sono, US) 
(Untersuchung von Bauch- und Beckenorganen, Schilddrüse, Brustdrüse, Gelenken, Säuglingshüften, Säuglingsfontanellen.Doppler)
Keine Vorbereitung zwingend erforderlich.  Nur bei Untersuchung von Bauch- und Beckenorganen ist die Untersuchung morgens nüchtern ratsam. Darmgas sowie Magen- und Darminhalt können die Untersuchung erschweren.

Urogramm 
(Kontrastdarstellung der Nieren und Harnwege)
Morgens nüchtern zur Untersuchung erscheinen. Bei akuter Diagnostik sollten Sie wegen des intravenös verabzureichenden Röntgenkontrastmittels zumindest 4 Stunden vor der Untersuchung nüchtern bleiben, um Nebenwirkungen (z. B. Übelkeit) zu vermeiden.

Schlussbemerkung
Haben Sie noch Fragen oder etwas nicht verstanden? Bitte fragen Sie uns; wir werden Ihnen gerne Auskunft geben. 

Ihr Praxis-Team